36th Annual EAU Congress

08. – 12. Juli 2021

Ort: Virtuell

Namhafte Experten haben ausgewählte Highlights des virtuell stattfindenden Kongresses der European Association of Urology (EAU) von 08.–12. Juli in Form von Kurznachrichten zusammengefasst.

Auf dieser Plattform präsentieren wir Ihnen die Highlights – von Studiendaten und klinisch relevanten Faktoren bis zu patientenbezogenen Aspekten.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserem Team einen qualifizierten und effizienten Überblick über das internationale Geschehen in der Urologie bieten können.

Damit Sie keine Neuigkeiten verpassen, melden Sie sich am besten gleich für den uro-congress x-press Newsletter an!

Univ.-Prof. Dr. Shahrokh F. Shariat, Dr. Kilian Gust und Team
Universitätsklinik für Urologie, Medizinische Universität Wien

Inkontinenz

Update der EAU-Registerstudie ´SATURN´: Chirurgische Behandlung der männlichen Stressinkontinenz

Dr. Katharina Rebhan 14.7.2021

Hintergrund: Künstliche Harnröhrensphinkter werden derzeit standardmäßig in der Behandlung der männlichen Stressinkontinenz eingesetzt. Aktuell gibt es keine klaren Empfehlungen, welche Patientenfaktoren in die Behandlungsentscheidung einfließen sollen.  Studie: Das Ziel der EAU-Registerstudie ´SATURN´ ist es, die Wirksamkeit der chirurgischen Behandlung bei der männlichen Stressinkontinenz zu...

Inkontinenz

30 Jahre Follow-Up: Langzeitkontinenzraten bei Patienten nach Blasenaugmentation

Dr. Katharina Rebhan 14.7.2021

In dieser retrospektiven Studie wurden die Langzeitergebnisse in Bezug auf die Kontinenz nach einer Blasenaugmentationsplastik untersucht. Studie: Von insgesamt 183 Patienten nach einer...

Inkontinenz

AboBoNT-A reduziert Harninkontinenz-Episoden bei Patienten mit neurogener Detrusorhyperaktivität signifikant

Dr. Katharina Rebhan 14.7.2021

Hintergrund: Die neurogene Detrusorhyperaktivität mit Harninkontinenz (NDOI) ist eine Erkrankung des unteren Harntraktes und tritt bei Patienten mit Multipler Sklerose oder nach Rückenmarksverletzung auf. Aus einer Phase-II-Studie geht hervor, dass AbobotulinumtoxinA (AboBoNT-A) in der Therapie von NDOI effektiv sein dürfte. Studien: Die Ergebnisse von zwei gepoolten Studien wurden hier herangezogen (Phase...

Benigne Prostatahyperplasie (BPH)

2-Jahres-Update: Prostataembolisation vs. TUR-P bei BPH

Dr. Dong-Ho Mun, MSc 14.7.2021

Der Stellenwert der Prostataembolisation (PAE) als Therapie für LUTS/BPH ist noch nicht abschließend untersucht. Hierbei werden in einem speziellen minimal-invasiven Verfahren die prostataversorgenden Äste der Arteria vesicalis superior embolisiert. Das Ziel dieser Studie von Abt D et al. (St. Gallen, CH) war es, die Wirksamkeit und das Sicherheitsprofil von PAE mit einer TUR-P im Rahmen der LUTS/BPH-Therapie zu...

Benigne Prostatahyperplasie (BPH)

The Butterfly: Ein innovatives, minimal-invasives, transurethrales Prostataimplantat zur Therapie der LUTS/BPH

Dr. Dong-Ho Mun, MSc 14.7.2021

Das „Butterfly“-System ist ein transurethral eingebrachtes Implantat aus Nitinol zur Therapie einer LUTS/BPH, das in der prostatischen Harnröhre die Seitenlappen durch zwei Flügel...

Benigne Prostatahyperplasie (BPH)

Nebenwirkungen von Alpha-Blockern: Analyse von „real-life“-Daten aus der Eudra-Vigilance-Datenbank

Dr. Dong-Ho Mun, MSc 14.7.2021

Die vorliegende Studie untersucht vaskuläre und sexuelle Nebenwirkungen verschiedener Alpha-Blocker im Rahmen einer Therapie bei LUTS/BPH anhand von „real-life“-Daten. Aufgrund der verschiedenen Rezeptorselektivität zeigen Alpha-Blocker unterschiedliche Sicherheitsprofile. In der Eudra-Vigilance-Datenbank der EMA werden Informationen zu Nebenwirkungsprofilen von Medikamenten, die im EWR zugelassen sind bzw. in...

Steintherapie

Automatische Erkennung von Harnsteinen

Dr. Victoria Jahrreiss 14.7.2021

Die endoskopische Steinerkennung (Endoscopic Stone Recognition, ESR) liefert wesentliche Informationen über die morphologischen Eigenschaften von Harnsteinen. Rezente Studien zeigen...