AEK 12|2021

Herausgeber: Ärztekrone VerlagsgesmbH

Focus: Männergesundheit

  • Männergesundheit ist mehr als die Prostata allein!

    Bei den häufigsten Todesursachen wie koronare Herzkrankheit oder chronischen Lungenerkrankungen liegt das männliche Geschlecht deutlich vorne. Vielfach ist dies durch das Gesundheitsverhalten und mangelnde Inanspruchnahme von Vorsorgeprogrammen bedingt, weshalb neue Wege der männlichen Gesundheitsförderung unter Berücksichtigung sozialer und kultureller Aspekte notwendig sind. Die Coronakrise hat die Problematik der Vor- und Nachsorgeuntersuchungen weiter verstärkt, und die längerfristigen Folgen für die Männergesundheit durch COVID-19 sind derzeit ungewiss.

    Weiterlesen ...

Initiative

  • Immunschwäche bei Abwehrstörungen: Eine frühe Erkennung ist wichtig!

    In den letzten Jahren wurde eine Vielzahl an neuen angeborenen Erkrankungen des Abwehrsystems entdeckt und definiert. Deren Manifestationen sind divers und inkludieren meist eine höhere Infektanfälligkeit und/oder eine Immundysregulation. Eine rechtzeitige Diagnose und Therapie durch den Spezialisten ist wichtig, um strukturelle Schäden und assoziierte Erkrankungen zu verhindern oder zu mildern.

    Weiterlesen ...

Wissenschaft & Praxis

  • Dermatologische Empfehlungen für die allgemeinmedizinische Praxis

    Gerade in Zeiten von COVID-19 ist der Allgemeinmediziner oft der erste Ansprechpartner für dermatologische Probleme. In den letzten Jahren kam es in der Dermatologie zu vielen neuen Therapieansätzen. Die Schnittstelle Allgemeinmediziner und Hautarzt wird dabei zukünftig eine zunehmend zentrale Rolle spielen. Ein paar Beispiele:

    Weiterlesen ...
  • COVID und Schlaf: erst am Anfang unseres Verständnisses

    Für viele Menschen waren die vergangenen Monate von Besorgnis, Verunsicherung und Angst begleitet – all dies können Faktoren für Schlafstörungen sein. Über die neuesten Daten und Erkenntnisse zu Schlafstörungen aufgrund der Coronapandemie sprach die Ärzte Krone mit Dr. Anna Heidbreder vom Schlaflabor der Innsbrucker Universitätsklinik für Neurologie.

    Weiterlesen ...
  • Leberzirrhose – eine Multisystemerkrankung der Darm-Leber-Achse

    In Österreich leidet jeder 90. Mensch an einer chronischen Lebererkrankung und ca. jeder 400. Mensch an einer Leberzirrhose. Eine Leberzirrhose bleibt oft lange unerkannt und wird erst im Rahmen der ersten Dekompensation diagnostiziert. Insbesondere Komplikationen wie die hepatische Enzephalopathie (HE) und die Sarkopenie schränken die Lebensqualität und die Lebenserwartung stark ein.

    Weiterlesen ...