Rubrik: Neuropalliation

  • Medizinethische Voraussetzungen der Neuropalliation

    „The success of intensive care is not to be measured only by the statistics of survival, as though each death were a medical failure. It is to be measured by the quality of lives preserved or restored; and by the quality of the dying of those in whose interest it is to die; and by the quality of human relationships involved in each death.“– GR Dunstan, University of London, 1984

    Weiterlesen ...
  • Epilepsie und Palliation

    Palliation soll ermöglichen, bei einer schweren, unheilbaren Erkrankung das Leben noch so aktiv wie möglich zu leben. In der Neurologie trifft dies nicht nur für terminale Erkrankungen, sondern auch für Erkrankungen zu, die das Leben zunehmend beeinträchtigen und sich über viele Jahre, ja Jahrzehnte ziehen können.

    Weiterlesen ...
  • Ischämischer Schlaganfall – Frühzeitige palliativmedizinische Integration

    Trotz sich ständig verbessernder Therapiemöglichkeiten und einer flächendeckenden Versorgung mit Stroke Units stellt der Schlaganfall in Österreich die zweithäufigste Todesursache dar. 15 % der Betroffenen bleiben pflegebedürfig.1 Eine Integration in palliativmedizinische Konzepte wird empfohlen2, wissenschaftliche Studien existieren jedoch kaum. Methode:…

    Weiterlesen ...
  • Neuropalliation bei Demenz

    Viele Krankheitsbilder aus dem Fachbereich Neurologie benötigen aufgrund ihrer Chronizität palliative Betreuung. Ob und – wenn ja – in welchem Ausmaß Demenzerkrankungen dazugehören. unterliegt sowohl innerhalb der neurologischen Community als auch innerhalb der Palliativgesellschaften ausgeprägter interner Diskussion. Die Europäische Palliativgesellschaft…

    Weiterlesen ...
  • Cannabinoide in der Neuroonkologie

    Die Agentur für Gesundheit und Ernährungswissenschaften (AGES) ist zur Produktion von medizinischem Cannabis berechtigt

    Weiterlesen ...
  • Die Neuropalliation gewinnt an Fahrt

    Neurologische PatientInnen würden von der Integration der Palliativmedizin in die neurologische Praxis sehr profitieren.

    Weiterlesen ...
  • Palliative Care bei Menschen mit neurologischen Erkrankungen – von der Welt vergessen?

    Palliative Care versteht sich als Ansatz zur Verbesserung der Lebensqualität von PatientInnen und ihren Familien, die mit einer lebensbedrohlichen und/oder unheilbaren Erkrankung konfrontiert sind.

    Weiterlesen ...
  • ÖGN erreicht Spezialisierung „Palliativmedizin“

    Neben dem Rasterzeugnis für die Spezialisierung „Palliativmedizin“ bedarf es zukünftig auch spezialisierter Fortbildung in den einzelnen Schwerpunktfächern. Vonseiten der Neurologie wird hierzu im Jänner 2018 eine Kick-off-Veranstaltung „Neuropalliativmedizin“ in Villach stattfinden. Näheres entnehmen Sie bitte demnächst der Website der ÖGN.

    Weiterlesen ...
  • Fallbericht: Palliative Sedierungstherapie – ein kritischer Kommentar

    Ich erinnere mich daran, als ob es erst gestern gewesen wäre: Vor etwa 20 Jahren rief mich ein bereits emeritierter und von mir hochgeschätzter Kollege im Nachtdienst an – ich war damals ein junger Assistenzarzt – und schilderte mir verzweifelt…

    Weiterlesen ...