• Arzt-Patienten-Kommunikation: gut und schnell

    In der Spezial-Sitzung „EAU Patient Information Project: Setting standards in cooperation and care“ unter dem Vorsitz von Prof. Thorsten Bach (D) wurde der Stellenwert eines einfachen Zugangs zu Patienteninformation betont. EAU-Generalsekretär Prof. Chris Chapple (GB) unterstrich die Bedeutung, Guidelines für…

    Weiterlesen ...
  • Erektile Dysfunktion: Stammzellen zur Wiederherstellung der Erektionsfähigkeit

    Neue klinische Daten zeigen, dass Stammzellen die Erektionsfähigkeit herstellen können, die bei bislang impotenten Männer einen spontanen Geschlechtsverkehr ermöglicht. Bei der Studie unter der Leitung von Dr. Martha Haahr vom Odense Universitätsklinikum, Dänemark, handelte es sich um eine Phase-I-Studie und…

    Weiterlesen ...
  • Systemische Therapie des Blasenkarzinoms

    In der sogenannten Souvenir-Sitzung am letzten Tag des EAU fasste Professor Dr. Maria De Santis, University of Warwick, Clinical Trials Unit, Cancer Research Centre, GB, relevante Daten zusammen, die unter anderem zur Immuntherapie beim Blasenkarzinom präsentiert wurden. De Santis: „Die…

    Weiterlesen ...
  • Immuntherapie beim Nierenzellkarzinom: offene Fragen und laufende Studien

    Eine Vielzahl wichtiger Fragen rankt sich um den Einsatz immuntherapeutischer Substanzen beim Nierenzellkarzinom: Wie wird das Ansprechen auf die Therapie erhoben? Wie lange wird behandelt? Kann ein dauerhaftes Therapieansprechen erzielt werden? Welche Rolle spielt die Strahlentherapie in Kombination mit der…

    Weiterlesen ...
  • Erbliches Prostatakarzinom: intensiv beforscht

    Der Prostatakarzinom-Spezialist Dr. Patrick Walsh, emeritierter Professor des „The James Buchanan Brady Urological Institute“, gab einen spannenden Abriss über die letzten drei Jahrzehnte intensiver Beforschung des erblichen Prostatakarzinoms. Basierend auf Zwillingsstudien weiß man heute, dass das Prostatakarzinom wie andere Tumorentitäten…

    Weiterlesen ...
  • Metastasiertes Prostatakarzinom: EAU-Guideline-Update 2017

    Gemäß den EAU-Leitlinien zum metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinom (mCRPC)1 wird „kastrationsresistent“ wie folgt definiert: Kastrationsserumwerte für Testosteron < 50 ng/dl bzw. < 1,7 nmol/l; drei konsekutive PSA-Anstiege im Abstand von einer Woche, wovon zwei mit einem 50%igen Anstieg über dem Nadir…

    Weiterlesen ...

  • AFFINITY: Custirsen bietet keinen Überlebensvorteil

    Custirsen: Jede Zelle unter (Chemo-)Stress bildet Abwehrmechanismen aus, wodurch es zum Überleben resistenter Zellen kommt. In der Zelle werden Hitzeschockproteine, Chaperone und Clusterin hochreguliert, wodurch alle Prozesse, die natürlicherweise zur Apoptose führen würden, verhindert werden. Custirsen ist in der Lage,…

    Weiterlesen ...
  • Längeres krankheitsfreies Überleben durch adjuvante Sunitinib-Behandlung

    In der Presidential-Sitzung 3 präsentierte Alain Ravaud, Service d’oncologie médicale et de radiothérapie, CHU de Bordeaux – Hôpital Saint André, Bordeaux, Frankreich, die Ergebnisse der randomisierten, doppelblinden Phase-III-Studie über adjuvantes Sunitinib versus Placebo bei postnephrektomierten Probanden mit hohem Rezidivrisiko eines Nierenzellkarzinoms….

    Weiterlesen ...
  • Cabozantinib challenged Sunitinib in der Erstlinie

    Am ASCO 2016 präsentierte Toni K. Choueiri, Dana-Farber/Brigham and Women’s Cancer Center, Boston, MA, USA, die Gesamtüberlebensdaten der Phase-III-Studie METEOR. Cabozantinib führte zu einer Verlängerung des medianen Gesamtüberlebens von fast 5 Monaten verglichen mit Everolimus (Zweitlinientherapie), entsprechend einer Reduktion des…

    Weiterlesen ...
  • KEYNOTE-052: Pembrolizumab bei für Cisplatin-ungeeignete Patienten

    Arjun Balar, NYU Langone Medical Center, New York, USA, präsentierte Ergebnisse der KEYNOTE-052-Studie, in welcher der PD-1-Inhibitor Pembrolizumab in der Erstlinie bei lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Harnblasenkarzinom untersucht wurde. Bei den Ergebnissen handelte es sich um jene der ersten 100…

    Weiterlesen ...
  • CheckMate 275: Nivolumab wirksam in der Zweitlinientherapie

    PD-Inhibitoren sind in der Therapie des Harnblasenkarzinoms gekommen, um zu bleiben. Matthew Galsky, Mount Sinai School of Medicine, New York, USA, präsentierte am diesjährigen ESMO die Daten der CheckMate-275-Studie. Das Ergebnis, Nivolumab ist in der Zweitlinie des metastasierten Harnblasenkarzinoms nach…

    Weiterlesen ...

  • Preis Occursus für Kommunikation in der Onkologie erstmals verliehen

    Im Herbst 2015 wurde der „Occursus – Anerkennungs- und Förderpreis für Kommunikation in der Onkologie“ erstmals von der Österreichischen Gesellschaft für Hämatologie & Medizinische Onkologie (OeGHO) ausgeschrieben. Der Preis, der vom Pharmaunternehmen Janssen gesponsert wird, legt den Fokus auf die…

    Weiterlesen ...
  • Fortgeschrittenes Prostatakarzinom: SPCG-12-Studie: Docetaxel adjuvant nach RPE bei Hochrisikopatienten

    Hintergrund: Docetaxel führte nachweislich zu einer Überlebensverlängerung beim fortgeschrittenen kastrationsresistenten Prostatakarzinom. Aus diesem Grund wurde eine Studie zur Evaluierung folgender Fragestellung initiiert: Verbessern 6 Zyklen Docetaxel das biochemisch krankheitsfreie Überleben nach radikaler Prostatektomie (RPE) bei Hochrisikopatienten? SPCG-12-Studie: in dieser multinationalen…

    Weiterlesen ...
  • Metastasiertes Prostatakarzinom: Metastasen bei Erstdiagnose sind therapie- und prognoserelevant

    Die metastasierte kastrationsresistente Prostatakarzinom (mCRPC)-Patientenpopulation ist bekanntlich heterogen, das klinische Outcome wird durch die klinische Präsentation und den Behandlungsverlauf beeinflusst. 2013 wurde das Prostatakarzinomregister initiiert, um die optimale Behandlung von mCRPC-Patienten in der Routinepraxis zu ermitteln. Im Register werden Daten auf…

    Weiterlesen ...
  • Fortgeschrittenes/metastasiertes Urothelkarzinom: IMvigor 210: Atezolizumab in der Erstlinientherapie

    Eine cisplatinbasierte Chemotherapie gilt als Erstlinienstandard in der Therapie des metastasierten Urothelkarzinoms. Es ist die einzige Therapie, die einen Gesamtüberlebensvorteil zeigt. Dennoch führen Alter und Komorbiditäten dazu, dass Patienten für eine derartige Therapie nicht geeignet sind; somit erhalten etwa 30–50…

    Weiterlesen ...
  • CheckMate 032: Erste Phase-I/II-Daten zu Nivolumab beim metastasierten Urothelkarzinom

    Der Checkpoint-Inhibitor Nivolumab hat als Monotherapie bei Melanom-, Lungenkarzinom- und Nierenzellpatienten zu einem Überlebensvorteil geführt. Am diesjährigen ASCO in Chicago wurden erstmals Phase-I/II-Daten bei metastasierten Urothelkarzinompatienten nach einer oder mehreren vorangegangenen platinbasierten Chemotherapien vorgestellt. Die Patienten waren unselektiert hinsichtlich des…

    Weiterlesen ...
  • Fortgeschrittenes Nierenzellkarzinom: Cabozantinib: finale Gesamtüberlebensdaten der METEOR-Studie

    Nach der Präsentation der Daten zum progressionsfreien Überleben (PFS) unter dem Multikinase-Inhibitor Cabozantinib am ECC 2015 präsentierte Toni K. Choueiri, Dana-Farber/Brigham and Women’s Cancer Center, Boston, MA, USA, am ASCO die Gesamtüberlebensdaten der Phase-III-Studie METEOR. METEOR-Studie: In die METEOR-Studie eingeschlossen…

    Weiterlesen ...
  • Fortgeschrittenes Nierenzellkarzinom: CheckMate 025: Lebensqualität unter Nivolumab

    Zusätzlich zum Überlebensvorteil unter Nivolumab erfuhren die mit dem Checkpoint-Inhibitor behandelten Patienten in der CheckMate-025-Studie im Therapieverlauf auch eine Verbesserung der krankheitsbezogenen Symptome und der Lebensqualität (QoL) im Vergleich zu Patienten unter Everolimus-Therapie. Die Bewertung der Patienten erfolgte auf der…

    Weiterlesen ...
  • Fortgeschrittenes Nierenzellkarzinom: Langzeitüberleben unter Nivolumab aus Phase-I/II-Studien

    Nivolumab erhielt auf Grundlage der CheckMate-025-Studie bei Patienten mit klarzelligem Nierenzellkarzinom nach Vortherapie die EU-Zulassung. In dieser Phase-III-Studie konnte Nivolumab beim Gesamtüberleben (primärer Endpunkt) einen signifikanten Vorteil für vorbehandelte Patienten mit fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom gegenüber Everolimus zeigen (25,0 vs. 19,6 Monate,…

    Weiterlesen ...