AEK 07|2020

Herausgeber: Ärztekrone VerlagsgesmbH

Editorial

  • Corona beschleunigt, Corona verändert
    Der Kampf gegen die Ausbreitung von SARS-CoV-2 ist ein Wettlauf gegen die Zeit. In der letzten Ausgabe haben wir ein paar Best-Practice-Beispiele gezeigt, wie Allgemeinmediziner von einem Tag auf den anderen zu einem Zeitpunkt, als das Land nach dem Shut-down ...Weiterlesen ...

Einblicke – Neues aus Politik, Recht und Wirtschaft

  • Corona-Krise ist ein Motor für die Telemedizin

    Niedergelassene Ärzte sollen Patienten möglichst nur im Notfall betreuen und direkten Kontakt vermeiden, sagen Behörden. Ein Ausweg bietet die verstärkte Telemedizin, die jetzt auch von den Krankenversicherungen ermöglicht wird. Die Ärzte Krone zeigt, worauf man dennoch achten muss.

    Weiterlesen ...

Wissenschaft & Praxis

  • Diabetes und Gendermedizin im Zusammenhang mit COVID-19

    Derzeit sticht ein Thema alle anderen: COVID-19. Gerade in diesem Zusammenhang sind Diabetes und Gendermedizin besonders spannend. Die neue Viruserkrankung betrifft Menschen mit Diabetes häufiger und verläuft schwerer. Im Vergleich zu Frauen erkranken Männer öfter an COVID-19 und weisen eine höhere Mortalität auf.

    Weiterlesen ...
  • Hepatitis C: Personalisierte Settings für Therapie und Screening

    Mithilfe moderner Therapieregime kann die chronische Hepatitis C bei praktisch allen Betroffenen ohne relevante Nebenwirkungen geheilt werden. Um die chronische Hepatitis C auch bei bisher Undetektierten eliminieren zu können, müssen die Risikogruppen gescreent werden. Für die Population von Patienten mit intravenösem Drogenkonsum bedarf es spezieller „Settings“ zur Förderung der Therapietreue.

    Weiterlesen ...

Focus: Biosimilars

  • Biosimilars sind im klinischen Alltag angekommen

    Dank eines strengen Zulassungsprozesses stellen EU-Biosimilars bestens geprüfte, wirksame und sichere Arzneimittel dar, so Dr. Christoph Baumgärtel von der AGES Medizinmarktaufsicht. Im Interview mit der Ärzte Krone sprach er über die Besonderheiten dieses Prozesses sowie den derzeitigen und zukünftigen Stellenwert von Biosimilars.

    Weiterlesen ...
  • Biosimilars in der Gastroenterologie

    Biologika, das heißt biotechnologisch erzeugte Wirkstoffe wie Antikörper, haben die Therapie chronisch entzündlicher Darmerkrankungen revolutioniert. Biosimilars sind die „Nachahmpräparate“, die hinsichtlich biologischer Aktivität und Wirksamkeit, Sicherheit und Immunogenität gegenüber ihren Referenzprodukten eine Vergleichbarkeit nachweisen müssen. Trotz reduzierter Kosten und erleichterter Erstattung fallen Indikationsstellung, Dosierung, Monitoring, Therapieänderungen sowie die Einschulung der Patienten weiterhin in den fachärztlichen Bereich.

    Weiterlesen ...

Initiative

  • Enuresis: individuell und personalisiert behandeln

    Mit ungefähr 15–20 % der Vorschulkinder, die betroffen sind, ist die Enuresis ein häufiges Problem in der ärztlichen Praxis. Ein wichtiger Bestandteil in der Diagnostik der Enuresis ist das Führen eines Miktionsprotokolls über zumindest 48 Stunden.

    Weiterlesen ...
  • Chronische Niereninsuffizienz: Ursachen, Diagnostik und Therapie

    Bei einer chronischen Nierenfunktionseinschränkung ist mit einer irreversiblen Schädigung der exkretorischen und inkretorischen Nierenfunktion als Folge einer Schädigung funktionstüchtiger Nephrone zu rechnen. Durch die Verschlechterung der Nierenfunktion steigt im Blut die Konzentration harnpflichtiger Substanzen an, wie zum Beispiel Kreatinin und Harnstoff. Die Regulation des Wasser-, Elektrolyt- und Säurebasenhaushaltes ist beeinträchtig. Da auch die Hormonbildung der Niere beeinträchtigt ist, kommt es außerdem zur Störung der Blutbildung und Veränderung des Knochenstoffwechsels.

    Weiterlesen ...

Medizin

  • Diabetes und Gendermedizin im Zusammenhang mit COVID-19

    Derzeit sticht ein Thema alle anderen: COVID-19. Gerade in diesem Zusammenhang sind Diabetes und Gendermedizin besonders spannend. Die neue Viruserkrankung betrifft Menschen mit Diabetes häufiger und verläuft schwerer. Im Vergleich zu Frauen erkranken Männer öfter an COVID-19 und weisen eine höhere Mortalität auf.

    Weiterlesen ...