Rubrik: Statements der Fachgesellschaften

  • Kardiologie I

    Ein Großteil der Verbesserung der Lebenserwartung wurde – das muss man klar sagen – in den letzten 20 Jahren auf Grund der guten Versorgung auf kardiovaskulären Gebieten erzielt. Natürlich ist das häufigste Krankheitsbild des Kardiologen, bei dem – auch medikamentös…

    Weiterlesen ...
  • Kardiologie II

    In den letzten zehn Jahren sind die Innovationen zur rascheren Diagnose, zum rascheren Transport und zur Behandlung am Kathetertisch von Herzinfarktpatienten hervorzuheben, ebenso die neuen Richtlinien zur Myokardrevaskularisationsbehandlung. Im Bereich des akuten Koronarsyndroms, also des Nicht-ST-Hebungsinfarktes und des ST-Hebungsinfarktes, ist…

    Weiterlesen ...
  • Diabetologie I

    Die wichtigsten Entwicklungen auf dem Gebiet des Diabetes in den vergangenen zehn Jahren:   Technische Entwicklungen: Neuerungen und Verbesserungen auf dem Gebiet der Insulinpumpentherapie (Medtronic, Roche), „schlauchlose“ Insulinpumpe (OmniPod) Einführung der Glucosesensortechnik in die klinische Praxis Laufende Verbesserungen der Geräte…

    Weiterlesen ...
  • Diabetologie II

    Es hat sich in den letzten zehn Jahren extrem viel getan. Beispielsweise haben wir Medikamente anders bewertet, wie z.B. die Glitazone. Rosiglitazon wurde vom Markt genommen, Pioglitazon hat zwar noch seinen Stellenwert, aber nach diesen Glitazonen, die sehr lange Zeit…

    Weiterlesen ...
  • Diabetologie III

    In den letzten 20 Jahren kam es weltweit zu einem deutlichen Rückgang vaskulärer Komplikationen bei Diabetes mellitus. So ist etwa die Sterberate aufgrund von Herz und Gefäßsystem bei Diabetes laut einer US-amerikanischen Studie um 69% und die Gesamtsterberate bei Diabetes…

    Weiterlesen ...
  • Angiologie I

    Bis dato wurde in Österreich keine Vorsorgemedizin betrieben, sondern nur die Folgeschäden wurden behandelt. Der wirklich neue Ansatz, der sich in den vergangenen Jahren entwickelt hat, ist das Bewusstsein, dass Präventivmedizin wichtig ist. Dies wird auch über die Medien und…

    Weiterlesen ...
  • Angiologie II

    Statine sind in der Angiologie, genauso wie in der Kardiologie, wo sie ebenfalls zu den wichtigsten medikamentösen Neuerungen zählen, eine der wichtigsten Innovationen. In den letzten Jahren gab es zunehmend Studien, in denen sich zeigte, dass sie wichtig für alles…

    Weiterlesen ...
  • Pneumologie I

    Im Vergleich zu anderen internen Fächern hat die Pneumologie im letzten Jahrzehnt wesentlich an Bedeutung gewonnen. Während Prävalenz, Inzidenz und Mortalität vieler interner Erkrankungen sinken, nehmen die pulmologischen Erkrankungen massiv zu. Das klassische Beispiel ist die chronisch obstruktive Lungenkrankheit (Chronic…

    Weiterlesen ...
  • Pneumologie II

    Bei obstruktiven Lungenerkrankungen spielen die entzündlichen Prozesse in den peripheren Atemwegen eine zentrale pathogenetische Rolle. Inhalative Medikamente müssen daher auch in diese Bereiche gelangen, um wirken zu können.

    Weiterlesen ...
  • Gastroenterologie

    Vor mehr als 100 Jahren hat Ilja I. Metschnikow das Konzept entwickelt, dass verschiedene Darmbakterien unterschiedliche Einflüsse auf den Menschen bzw. dessen Gesundheit haben können, wobei er Laktobazillen und Bifidobakterien eine positive, proteolytischen Bakterien aber eine eher negative Wirkung zugeschrieben…

    Weiterlesen ...
  • Schmerz I

    An der Stimulationstechnik hat sich dahingehend etwas grundlegend geändert, als man Stimulatoren entwickelt hat, die auch aufladbar waren. Das heißt, man konnte ganz einfach durch Wiederaufladen der Geräte, das etwa einmal pro Woche erfolgen musste, eine Batteriedauer von zehn Jahren…

    Weiterlesen ...
  • Schmerz II

    In den vergangenen zehn Jahren wurde das Verständnis der Differenzierung verschiedener Schmerzarten sehr vorangetrieben. Früher wurde bei den Definitionen nozizeptiver und neuropathischer Schmerz verglichen, heute bedient man sich des Terminus „mixed pain“ für Überlappungen der beiden, was natürlich wieder therapeutische…

    Weiterlesen ...
  • Rheumatologie

    In den letzten Jahren hat es auf dem Gebiet der Rheumatologie mehrere wichtige Innovationen gegeben, die prinzipiell auch auf mehreren Ebenen zu sehen sind. Die eine ganz wesentliche wichtige Innovation war die Entwicklung von neuen Kriterien, von neuen Scores für…

    Weiterlesen ...
  • Urologie I

    Vor etwa zehn Jahren wurde mit Docetaxel ein neues Zytostatikum entwickelt, das beim kastrationsresistenten Prostatakarzinom erstmalig eine Lebensverlängerung erwirken konnte. Dann ging es Schlag auf Schlag, und eine ganze Reihe neuer Medikamente wurde entwickelt. Dazu gehören derzeit Abirateron (Zytiga®) und…

    Weiterlesen ...
  • Urologie II

    Die Urologie gehört zu den innovativsten Fächern der Medizin. Welche neuen Behandlungsformen in den vergangenen zehn Jahren besonders sichtbaren Fortschritt gebracht haben, ist in wenigen Worten fast nicht aufzuzählen, weil es zahlreiche Verbesserungen gegeben hat. Einige davon seien hier stellvertretend…

    Weiterlesen ...
  • Psychiatrie

    Im Diagnosesektor ist das Neueste, dass das DSM-5 in Vorbereitung ist. Leider wird es nicht die ganz große Umwälzung bei den Diagnosen bringen, wie erhofft, nämlich dass eine multidimensionale oder zumindest dimensionale Diagnostik entwickelt wird. Es wird also weitgehend eine…

    Weiterlesen ...
  • Neurologie I

    Sie ist eines der medizinischen Fächer mit dem schnellsten Wachstum. Das gestiegene Interesse geht auch auf die Fortschritte in der neurologischen Wissenschaft und Therapie zurück. Für Krankheiten wie Schlaganfall, Alzheimer-Demenz oder die Parkinson-Krankheit wird ein deutlicher Anstieg durch unsere alternde…

    Weiterlesen ...
  • Neurologie II

    Auch die neurologische Abteilung des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Wien feiert ihr zehnjähriges Bestehen. Ausschlaggebend für die Gründung der Neurologischen Abteilung im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien (Eröffnungsdatum: 1. Oktober 2002) war die Schaffung neuer Strukturen für die Schlaganfallversorgung in…

    Weiterlesen ...
  • Onkologie I

    Der wichtigste Durchbruch in der Onkologie in den letzten zehn Jahren lag einerseits in der klinischen Einführung von Antikörpern gegen Rezeptoren für Wachstumsfaktoren, unter deren Einfluss Tumoren wachsen oder die Abwehrmechanismen gegen Tumoren steigern, anderseits in neuen Substanzen, die sich…

    Weiterlesen ...
  • Onkologie II

    In den letzten zehn Jahren hat sich so viel in der Hämatoonkologie getan, dass sich das nur schwer in kurze Worte fassen lässt. Die Hämatoonkologie geht ganz eindeutig in Richtung der personalisierten und damit stärker individualisierten Therapie. Das ist der…

    Weiterlesen ...
  • Onkologie III

    Im Jahr 2001 wurde Imatinib für die Behandlung der chronisch myeloischen Leukämie (CML) zugelassen und damit erstmals ein sogenanntes zielgerichtetes Medikament für die Tumorbehandlung eingeführt. Imatinib hat die Therapie der CML revolutioniert. Eine Tablette täglich führt bei fast allen Patienten…

    Weiterlesen ...
  • Onkologie IV

    Das Wichtigste ist, dass sich in diesem Jahrzehnt eine echte Interdisziplinarität entwickelt hat. Das Zusammenwirken der Fächerwurde im Vergleich zu vorher optimiert. Das hat auch auf therapeutische Konzepte unmittelbare Auswirkungen, denn natürlich führt die enge Zusammenarbeit zwischen Fächern, die sich…

    Weiterlesen ...
  • Infektiologie


    Innovationen und faszinierende Entwicklungen in der Infektiologie und Tropenmedizin: Infektionskrankheiten gehören nach wie vor zu den häufigsten Todesursachen weltweit und sind bei uns eine primäre Ursache, weshalb Patienten einen Arzt aufsuchen. Spektakuläre neue Entwicklungen in der Therapie von Infektionserkrankungen haben…

    Weiterlesen ...