AEK 17|2019

Herausgeber: Ärztekrone VerlagsgesmbH

Editorial

  • Rheuma im Griff
    Unter diesem Titel steht unsere große Initiative in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Rheumatologie und Rehabilitation, die – beginnend mit dieser Ausgabe – den State of the Art in der Behandlung der einzelnen rheumatologischen Krankheiten und die rheumatologischen Entwicklungen ...Weiterlesen ...

einblick

Focus: Rheumatologie

  • Möglichkeiten der modernen Rheumatologie

    Die letzten Jahrzehnte waren von rasanten Entwicklungen geprägt. Entscheidende Schlüssel zum Erfolg sind eine frühe, exakte Diagnose und eine frühzeitige und intensive Therapie.

    Weiterlesen ...
  • Das „Rheuma-Labor“: Welche Laboruntersuchungen wann veranlassen?

    Mit dem Begriff des „Rheuma-Labors“ meint man landläufig immunologische Laborparameter, die in der Diagnostik entzündlich rheumatischer Erkrankungen in den letzten Jahrzehnten große Bedeutung erlangt haben. Dazu gehören neben dem Rheumafaktor auch Antikörper gegen citrullinierte Peptide, antinukleäre Antikörper und zum Beispiel das HLA-B7-Gen. Im weiteren Sinn gehören auch Parameter zur Beurteilung der Krankheitsaktivität und der Therapieziele sowie zur Überwachung der immunsuppressiven Therapie dazu.

    Weiterlesen ...
  • Herausforderung: Versorgung von Rheuma-Patienten

    Die wichtigsten Säulen im Versorgungsprozess der Patienten sind Allgemeinmediziner und internistische Rheumatologen. Weitere wichtige Leistungserbringer sind Orthopäden, Fachärzte für physikalische Medizin sowie Physio- und Ergotherapeuten. Im Sinne eines guten Schnittstellenmanagements ist eine enge funktionale Bindung und Abstimmung der einzelnen Behandler wünschenswert und notwendig.

    Weiterlesen ...
  • Psoriasis-Arthritis in der allgemeinmedizinischen Praxis

    Die Psoriasis-Arthritis ist eine der häufigsten entzündlich-rheumatischen Erkrankungen und betrifft fast ein Drittel der Patienten mit Psoriasis. Die therapeutischen Entwicklungen der letzten Jahre ermöglichen bei vielen Patienten das Erreichen einer Remission sowohl von Seiten der Haut als auch der Gelenke. Bleibende Invalidisierungen können heute in den allermeisten Fällen verhindert werden.

    Weiterlesen ...

Medizin

  • Diabetes-Leitlinien für die Praxis: Was ist neu?

    Metformin ist auch im prädiabetischen Bereich wirksam und kann nun auch bei eingeschränkter Nierenfunktion länger eingesetzt werden. Bei der Auswahl der Zweitlinientherapie ist das Vorliegen von Komorbiditäten zu berücksichtigen. Univ.-Prof. Dr. Alexandra Kautzky-Willer fasst für die Ärzte Krone die wichtigsten Updates der ÖDG-Leitlinie zusammen.

    Weiterlesen ...