AEK 24|2021

Herausgeber: Ärztekrone VerlagsgesmbH

ÖGAM-News

Pneumologie

  • 12. Landsteiner Tag | Intranasale und inhalative Maßnahmen gegen SARS-CoV-2

    Der Landsteiner Tag stand 2021 wie so vieles unter dem Eindruck von COVID-19. Wissenschafter der Forschungsgesellschaft präsentierten ihre Erkenntnisse unter dem Motto „Die COVID-19-Pandemie als Treiber der medizinischen Forschung“. Insbesondere der Erforschung von inhalativ verabreichten Medikamenten gegen Lungenerkrankungen verlieh die Pandemie einen neuen Schub.

    Weiterlesen ...

Forschung

  • Neues aus der Forschung
    Trigeminusneuralgie – Differenzialdiagnose mitunter schwierig
    Die Trigeminusneuralgie (TN) ist eine Erkrankung, die durch wiederkehrende sehr starke, kurzzeitige unilateral einschießende Gesichtsschmerzen gekennzeichnet ist. Die Betroffenen sind in ihrer Lebensqualität stark beeinträchtigt, da sich die Erkrankung auf das Sprechen, Essen, Trinken und ...Weiterlesen ...

Forschung & Studien

  • Extrahiert: Medizinische Studien kommentiert





    Asthma bronchiale

    Asthma bronchiale bei Erwachsenen: Bei jedem Dritten stimmt diese Diagnose nicht.




    600 Patienten, die in den letzten fünf Jahren diese Diagnose erhalten haben, wurden per Zufallsprinzip für eine ...Weiterlesen ...

Orthopädie

  • Orthopädie: Bildgebung allein ist zu wenig

    Die Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie ist es, zu wissen, welche Struktur oder Funktion des Bewegungsapparates die Beschwerden verursacht. Die klinisch manuelle Untersuchung ist hierfür ein wichtiger Pfeiler. Das breite Tätigkeitsfeld der Orthopädie trägt zur Gesundheit von Jung bis Alt bei.

    Weiterlesen ...
  • Sprunggelenkersatz aus dem 3-D-Drucker

    Bei fortgeschrittener Arthrose kommen nach Versagen sämtlicher konservativer Therapieansätze lediglich noch zwei Alternativen in Frage: die OSG-Arthrodese (Versteifung) oder die OSG-Prothese (Gelenkersatz). Eine neue Technik erlaubt mit Hilfe CT-basierter Schablonen aus dem 3-D-Drucker eine passgenaue Implantation der OSG-Prothese. Postoperativ ist der Patient bereits nach 2 Wochen vollbelastend mobil und wird einer passiven Bewegungstherapie zugeführt.

    Weiterlesen ...
  • In 5 Minuten: genaue Differenzierung von Handgelenkschmerzen

    Das Handgelenk und der Carpus sind für Verletzungen und Abnutzungserscheinungen sehr anfällig. Neben der Bewegungseinschränkung steht hier vor allem der Schmerz im Vordergrund. In diesem Artikel soll ein kurzer, einfacher, aber sehr aussagekräftiger Untersuchungsalgorithmus dargestellt werden, der innerhalb weniger Minuten durchgeführt werden kann und die wichtigsten Pathologien beleuchtet.

    Weiterlesen ...

Politik

  • Chronisch krank – chronisch vergessen?

    Etwa die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung in Österreich ist mit einer chronischen Erkrankung konfrontiert. Doch gerade hier gibt es Defizite in der Versorgung, hieß es beim 120. Gesundheitspolitischen Forum vonseiten Betroffener und Experten.

    Weiterlesen ...
  • Corona-Umfrage: Ärzte orten Politikversagen

    Die Ärzteschaft sieht die Ursache für den jüngsten Lockdown vor allem bei der Politik. Die Ärzte Krone und der Newskanal RELATUS MED wiederholten mit Beginn des Lockdowns eine Umfrage aus dem Vorjahr – das Ergebnis überrascht.

    Weiterlesen ...
  • Aus der Praxis | Internet-Rezensionen: Fluch oder Segen?
    „Der beste Arzt, den ich seit Langem besucht habe, einfühlsam und kompetent“ oder „Nie wieder, ein Besuch hat mir gereicht!“.
    Ich habe vor 2 Jahren meine Kassenpraxis eröffnet, mit allen Höhen und Tiefen – und mit einem klaren Leitbild: Der ...Weiterlesen ...

Infektiologie

  • Mehr Kinder mit funktionellen Darmbeschwerden

    Obstruktive Bronchiolitiden, bedingt durch RSV-Infektionen, sind derzeit ein untypisch häufiger Aufnahmegrund bei Kindern. Ebenso lässt sich eine Zunahme von stressbedingten Erkrankungen durch die Pandemie beobachten. OA Dr. Pachtner, pädiatrischer Gastroenterologe, berichtet im Gespräch mit der Ärzte Krone Aktuelles von Kinderstation und -ambulanz.

    Weiterlesen ...

Dermatologie

  • Bullöse Autoimmundermatosen – Blasenbildung durch Autoantikörper

    Bullöse Autoimmundermatosen sind chronisch verlaufende Erkrankungen mit Autoantikörpern gegen Adhäsionsmoleküle der Haut und Schleimhäute. Der dadurch entstehende Funktionsverlust führt zur großflächigen Blasenbildung und zu sekundären Erosionen. Unbehandelt kommt es meist zu schweren Komplikationen.

    Weiterlesen ...
  • Neurodermitis? Kein Problem!

    Die atopische Dermatitis ist die häufigste chronisch entzündliche Hauterkrankung und durch starken Juckreiz, wiederkehrende ekzematöse Läsionen und eine erhebliche Beeinträchtigung der Lebensqualität gekennzeichnet. Innovative Therapieoptionen bringen einen Lichtblick in die Therapie dieser komplexen Erkrankung.

    Weiterlesen ...
  • Herpes Zoster: schmerzhafte Virusreaktivierung

    Um Ausmaß und Dauer des Herpes Zoster einzudämmen, ist ein rascher Therapiestart ausschlaggebend. Ergänzend zur virostatischen Behandlung sollte zudem eine angemessene Schmerztherapie erfolgen. Sowohl gegen Herpes Zoster als auch gegen Varizellen stehen Schutzimpfungen zur Verfügung.

    Weiterlesen ...

Neurologie

  • Herpes Zoster: schmerzhafte Virusreaktivierung

    Um Ausmaß und Dauer des Herpes Zoster einzudämmen, ist ein rascher Therapiestart ausschlaggebend. Ergänzend zur virostatischen Behandlung sollte zudem eine angemessene Schmerztherapie erfolgen. Sowohl gegen Herpes Zoster als auch gegen Varizellen stehen Schutzimpfungen zur Verfügung.

    Weiterlesen ...
  • 12. Landsteiner Tag | Neurologische Komplikationen bei COVID-19

    Der Landsteiner Tag stand 2021 wie so vieles unter dem Eindruck von COVID-19. Wissenschafter der Forschungsgesellschaft präsentierten ihre Erkenntnisse unter dem Motto „Die COVID-19-Pandemie als Treiber der medizinischen Forschung“. Insbesondere der Erforschung von inhalativ verabreichten Medikamenten gegen Lungenerkrankungen verlieh die Pandemie einen neuen Schub.

    Weiterlesen ...

Stoffwechsel

  • Medikamentöse Adipositastherapie zu selten verordnet

    Menschen mit Adipositas gelingt eine ausreichende Gewichtsreduktion selten durch eine Diät allein. Oft kommt es zum Stillstand oder sogar zum Jo-Jo-Effekt. Für die Adipositas zugelassene Medikamente können dabei helfen, diese Stagnation zu unterbrechen.

    Weiterlesen ...
  • Wurde Ihrem Patienten eine Schilddrüsenoperation empfohlen?

    Die Thyreologie ist in der Diagnostik, vor allem aber in der Therapie um einige Facetten reicher geworden. Thermo- oder Alkoholablationen sind ultraschallgezielte, minimalinvasive und ambulant durchführbare, risikoarme Verfahren, die heute bei vielen benignen symptomatischen/störenden oder heißen Knotenbildungen auch eine Therapie der ersten Wahl sein können oder bei zystischen Knotenbildungen gar die erste Wahl darstellen.

    Weiterlesen ...

Gastroenterologie

  • Evidenzlage für die Bestimmung des intestinalen Mikrobioms

    Schnellere und günstigere Sequenzierungsverfahren ermöglichen die breitere Anwendung von Mikrobiombestimmungen. Deshalb ist das intestinale Mikrobiom mit seiner qualitativen und quantitativen Zusammensetzung zuletzt vermehrt in den Fokus getreten. Doch wie steht es um die Aussagekraft, und (wie) lässt es sich sinnvoll im Rahmen neuer Wege in der Gesundheitsförderung und Prävention chronischer Krankheiten einsetzen?

    Weiterlesen ...

Pädiatrie

  • Mehr Kinder mit funktionellen Darmbeschwerden

    Obstruktive Bronchiolitiden, bedingt durch RSV-Infektionen, sind derzeit ein untypisch häufiger Aufnahmegrund bei Kindern. Ebenso lässt sich eine Zunahme von stressbedingten Erkrankungen durch die Pandemie beobachten. OA Dr. Pachtner, pädiatrischer Gastroenterologe, berichtet im Gespräch mit der Ärzte Krone Aktuelles von Kinderstation und -ambulanz.

    Weiterlesen ...